Merkliste

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Reisebedingungen für Paketreisen

1. Angebot - Auftrag - Bestätigung

TP Tour Project - nachstehend kurz TP genannt - bietet seinen Kunden Reiseleistungen für Gruppen, wie in den Programmen bzw. Angeboten beschrieben, an. Der Auftrag kann schriftlich, per Fax, E-Mail oder auch fernmündlich erteilt werden. Der Vertrag kommt mit der schriftlichen Bestätigung durch TP zustande, welche in der Regel innerhalb von 14 Tagen erfolgt. Bei Änderungen oder sonstigen Reisewünschen des Auftraggebers erfolgt die Bestätigung innerhalb von 30 Tagen.

2. Reisepreis-Zahlung

2.0. Alle Preisangaben von TP erfolgen in Euro (€). Dies bezieht sich auf diesen Katalog sowie alle Angebote und Veröffentlichungen wie Mailings, Folder, individuelle Preisangebote, Bestätigungen, usw.

2.1. Nach Auftragserteilung ist bei Erhalt der Anzahlungsrechnung eine Anzahlung fällig: (150,- € bis 5000,- € Auftragswert; 250,- € bei höherem Auftragswert. Der Auftragswert errechnet sich aus dem Preis pro Person multipliziert mit dem gebuchten Kontingent. Bei Buchung von mehreren Reisen kann eine Sonderregelung vereinbart werden. Die Restzahlung muss bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn bei TP eingegangen sein. Bei Nichteinhaltung des Zahlungszieles steht es TP frei, die Reiseunterlagen per Nachnahme zu versenden oder den Rücktritt gemäß Ziffer 5. dieser Bedingungen zu erklären.

2.2. Zahlungen bitte durch Überweisung auf das nachstehende Konto:
Volksbank Mittelhessen
IBAN: DE82 5139 0000 0010 5714 05
BIC / SWIFT: VBMHDE5F
Zahlungen per Scheck sind nicht möglich.
Bei allen Zahlungen bitte unbedingt Reise-/ Rechnungsnummer, Kundennummer, Reisedatum und Reiseziel angeben.

2.3. Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist, gelten alle angegebenen Preise pro Person im Doppelzimmer bei mindestens 20 zahlenden Teilnehmern.

3. Meldung der endgültigen Teilnehmerzahl

Die endgültige Teilnehmermeldung muss bis zum in der Reisebestellung/bestätigung festgelegten Termin bei TP vorliegen. Gleichzeitig benötigen wir eine Zimmerliste, aus der die Aufteilung der Doppel-, Einzel-, Mehrbettzimmer bzw. -Kabinen hervorgeht. Soweit aus der Nichtbeachtung der Fristen zusätzliche Kosten entstehen, trägt diese der Auftraggeber. Für sonstige Nachteile aus der Nichtbeachtung der Fristen ist die Haftung von TP ausgeschlossen.

4. Rücktritt durch den Kunden

Sollte der Kunde trotz ordnungsgemäßer Vermarktung der Reise, mit rechtzeitiger und intensiver Bewerbung, die erforderliche Mindestteilnehmerzahl nicht erreichen, kann er das Reisearrangement schriftlich stornieren. Maßgeblich ist der Zeitpunkt des schriftlichen Einganges der Stornierung bei TP. Tritt der Kunde vom Vertrag zurück, so kann TP folgende Entschädigung verlangen:

4.1. Wenn der Rücktritt bis zu dem in der Reisebestätigung vereinbarten Stornodatum bei TP schriftlich eingegangen ist, eine Entschädigung in Höhe der vertraglichen Anzahlung bzw. Anzahlungsrechnung gemäß Ziffer 2.1. dieser Bedingungen je Reise.

4.2. Bei einem späteren Rücktritt -welcher auf jeden Fall schriftlich erfolgen muss - sind alle Stornokosten zu übernehmen bzw. Entschädigungen zu erbringen für Leistungsgeber wie Hotels, Fähren, Reiseleiter, Veranstaltungen, Eintrittskarten, usw. Darüber hinaus entsteht immer eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15% des Auftragswertes.
Dem Auftraggeber bleibt der Nachweis eines geringeren Schadens unbenommen.

4.3. Die Rückgabe eines bestellten Reise-Arrangements - auch vor dem vereinbarten Stornotermin - ist nicht möglich, wenn der Kunde es fahrlässig oder vorsätzlich versäumt hat, die Reise ordnungsgemäß zu vermarkten oder weil er die Leistungen anderweitig bestellt hat oder bestellen möchte. Storniert der Kunde dennoch, hat er die unter 4.2. aufgeführten Kosten zu tragen.

5. Kündigung und Aufhebung des Vertrages

5.1. Vor Reisebeginn kann TP vom Vertrag zurücktreten, wenn der Vertragspartner sich mit Zahlungen in Verzug befindet. Ein Rücktritt von TP ist auch dann möglich, wenn sich der Kunde mit Zahlungen aus weiteren Verträgen in Verzug befindet. Die Entschädigungsansprüche von TP richten sich in jedem Fall nach Ziffer 4. dieser Bedingungen. Die Haftung für Nachteile, die dem Reisegast durch Zahlungsverzug eventuell entstehen übernimmt der Auftraggeber.

5.2. Wird die Durchführung der Reise infolge bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbarer außergewöhnlicher Umstände wie Krieg, innere Unruhen, Streik, hoheitliche Anordnungen, Epidemien oder Naturkatastrophen erheblich erschwert oder beeinträchtigt, so können sowohl TP als auch der Kunde vor Reisebeginn von dem Vertrag zurücktreten oder nach Reisebeginn den Vertrag kündigen. In diesem Fall kann TP entsprechend den vorgenannten Bedingungen oder eine nach den Umständen angemessene Entschädigung für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Leistungen verlangen. Entfällt aus vorstehenden Gründen die Geschäftsgrundlage vor Reisebeginn, und entstehen TP dadurch Kostenbelastungen bei Leistungsträgern, so tragen die Parteien diese je zur Hälfte.

6. Pflichten von TP Tour Project

TP verpflichtet sich, die Rechte und Interessen des Auftraggebers bei der Vorbereitung und der Durchführung der Reise zu wahren. Die Leistungsbeschreibungen der Hotels richten sich nach den jeweiligen landesüblichen Verhältnissen. TP haftet für die Richtigkeit eigener Programme und Beschreibungen sowie für eine gewissenhafte Reisevorbereitung. TP ist nicht Reiseveranstalter im Sinne des Reisevertragsgesetzes (§ 651 BGB). TP haftet nicht für Bildaussagen oder Beschreibungen in Prospekten von Hotels, Städten, Gebieten oder anderer Leistungsgeber und Institutionen.

7. Pflichten des Kunden

Der Auftraggeber ist verpflichtet, seinerseits das Erforderliche zu tun, um die vertragsgemäße Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung der Reise zu ermöglichen. Verletzt der Kunde diese Pflichten, so ist er TP gegenüber zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet. Ebenso hat er ein Verschulden seines gesetzlichen Vertreters oder der Person, derer er sich zur Erfüllung seiner Verbindlichkeiten bedient, in gleichem Umfang zu vertreten wie eigenes Verschulden.

8. Gewährleistung und Haftung

8.1. TP haftet im Rahmen der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Kaufmanns aus dem Vertrag für die Richtigkeit der Ausschreibung, für eine sorgfältige Auswahl der Leistungsträger, eine gewissenhafte Reisevorbereitung, die Richtigkeit der Leistungsbeschreibung, die ordnungsgemäße Erbringung der vereinbarten Reiseleistung entsprechend der Ortsüblichkeit des jeweiligen Ziellandes und -ortes.

8.2. Eine Haftung für gelegentliche und zeitlich begrenzte Ausfälle von Strom und Wasserversorgung oder Lift, Klimaanlage usw. wird hiermit jedoch ausgeschlossen.

8.3. Im Rahmen der Schadensminderungspflicht ist der Auftraggeber verpflichtet, unverzüglich den Vertreter von TP und soweit ein solcher nicht anwesend ist, TP direkt von der Beanstandung in Kenntnis zu setzen. Gleichfalls sind Beanstandungen beim Leistungsträger vorzutragen. Dieser Schritt sowie die größtmögliche Geringhaltung eines eventuell entstehenden Schadens gelten im Rahmen ihrer Mitwirkungspflicht als zumutbar. Die Vertreter oder Leistungsträger sind nicht berechtigt, irgendwelche Ansprüche anzuerkennen. Der Auftraggeber darf lediglich bestätigen, dass er die Beanstandung vorgetragen hat. Voraussetzung für jegliche Ansprüche TP gegenüber ist außerdem, dass der Auftraggeber innerhalb einer Frist von 30 Tagen nach dem vereinbarten Rückkehrdatum seine Ansprüche schriftlich bei TP geltend gemacht hat. Schadensersatzansprüche aus nichtvertraglichen Rechtsgründen sind ausgeschlossen.

8.4. Die Haftung von TP ist auf die Höhe des Arrangementpreises beschränkt. 6 Monate nach dem vereinbarten Rückkehrdatum verjähren sämtliche Ansprüche, die dem Auftraggeber im Zusammenhang mit der Buchung und Durchführung der Reise gegenüber TP zustehen könnten. Gewährleistungsansprüche bei Naturkatastrophen, Epidemien, Streiks und Ereignissen ähnlicher Arten sind ausgeschlossen.

9. Sonstiges

Das postalische Risiko liegt beim Kunden, deshalb sollten besondere Dokumente wie Reisepässe, Visa und dergleichen stets per Einschreiben versandt werden. Alle Angaben des Prospektes beziehen sich auf den Stand der Drucklegung (30.06.11). Durch unvorhergesehene Ereignisse, z.B. Wechselkursänderungen, Ölzuschläge bei Fähren/Flugzeuge, Mehrwertsteuer Änderungen, usw. erforderlich werdende Preiserhöhungen oder sonstige Änderungen (z.B. Saisonzeiten oder Fahrplanumstellungen) muss sich TP vorbehalten. Im Katalog evtl. enthaltene Druck- oder Rechenfehler werden im individuellen Angebot bzw. der Bestätigung korrigiert. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der Bedingungen hat nicht die Ungültigkeit der gesamten Vertragsbedingungen zur Folge, sondern es sind unwirksame Einzelbestimmungen durch gesetzeskonforme Auslegungen zu ergänzen.

10. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand für das Vertragsverhältnis und alle Vereinbarungen wird Gießen festgelegt.

TP Tour Project GmbH
- Reiseorganisation International -
Im Westpark 1a
D-35435 Wettenberg
Telefon (0641) 98 28 50
Fax (0641) 98 28 510
e-mail: tp@tourproject.de
Internet: www.tourproject.de

AGB Download

Service-Center
Haben Sie Fragen oder wünschen eine Beratung? Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne zur verfügung.
+49 (0)641/982850
Mo. - Fr. 8:30 - 13:00 Uhr und 14:00 - 18:00
Blätterkatalog
blättern